Projektstand

Foto-Galerie Umbau

15.04.2018

Die Bauarbeiten werden von Ernst Hürlimann, Präsident der Wohnbaugenossenschaft, fotografisch dokumentiert. Eine Auswahl der Bilder wird laufend auf der Webseite publiziert.


Zwischenstand Umbau

14.12.2017

Die Umbau-Arbeiten im alten Bauernhaus an der Dorfstrasse laufen seit einigen Monaten auf Hochtouren. Von aussen ist noch nicht allzu viel davon zu sehen, da sich der Grossteil der Arbeiten im Innern abspielt.

Sieben Wohnungen im Neubau (Oekonomieteil) sind schon weit fortgeschritten, sämtliche Decken und Unterlagsböden sind erstellt. Im obersten Dachgeschoss im Neubau werden zur Zeit die Wände eingebaut. Weiter sind die Rohbauinstallationen für Sanitär und Heizung in Arbeit und im Bereich Elektroinstallationen erfolgt der Kabeleinzug. Die Fachwerkträger über den bestehenden Wohnungen sind momentan in Produktion. In den neuen Wohnungen laufen zudem die Fenster-, Glas- und Türmontagen. Im Anschluss wird die Bodenisolation und die Bodenheizung verlegt. Kurz vor Weihnachten werden dann die Unterlagsböden gegossen.

 

Aktuelle Fotos der Umbau-Arbeiten finden Sie in der Foto-Galerie >>

 

Das Projekt ist im Moment ca. 2 – 3 Wochen in Verzug. Doch man ist der Meinung, dass dieser Rückstand aufgeholt werden kann, sofern keine unvorhergesehenen Probleme eintreffen.

Bis jetzt wurden 14 Arbeitsgattungen (Baumeister, Holzbauer, Sanitär, Heizung, Elektroanlagen, etc.) im Betrage von rund CHF 2,3 Mio. vergeben. Diese Arbeiten konnten in Summe unter dem Kostenvoranschlag vergeben werden. Bis jetzt sind keine Kostenüberschreitungen aufgetreten.


WOHNEN SCHWEIZ

11.10.2016

Das Projekt "Wohnen am Dorfbrunnen" ziert die Titelseite des aktuellen Magazins von "WOHNEN SCHWEIZ - Verband der Baugenossenschaften". In einem doppelseitigen Beitrag wird das Projekt als "modellhaft für das Sanieren und Umnutzen eines denkmalgeschützten Gebäudes" gewürdigt.

Download
Ausgabe WS 3-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.7 MB

Beitrag Age-Stiftung

11.10.2016

Die Age-Stiftung unterstützt das Projekt "Wohnen am Dorfbrunnen" mit einem Förderbeitrag von CHF 180'000. 

 

Die Stiftung kommentiert die Bewilligung wie folgt:

Historische Gebäude liegen oft in den Kernzonen von Dörfern und Städten. Eine geeignete zentrale Lage also für ältere Menschen mit beschränktem Bewegungsradius. Der Umbau zu altersgerechtem Wohnraum führt leerstehende historische Gebäude wieder einer sinnvollen Nutzung zu. Doch solche Bauprojekte sind sehr anspruchsvoll und erfordern in der Regel eine gute Vernetzung und enge Zusammenarbeit mit den Behörden und der Denkmalpflege. Deshalb fördert die Age-Stiftung das beispielhafte Projekt der Wohnbaugenossenschaft am Dorfbrunnen.


Spatenstich/Baustart

23.04.2017

Jetzt wird gebaut! Kurz nach Ostern konnte plangemäss mit dem Umbau des alten Bauernhauses an der Dorfstrasse in Nennigkofen gestartet werden. Im Rahmen einer kleinen Feier wurde am 18.04.2017 der "erste Pflock eingeschlagen".

>> Artikel der Solothurner Zeitung

>> Foto-Galerie


Baubeginn Ostern 2017

20.02.2017

Die detaillierte Ausarbeitung des Brandschutzkonzeptes hat zu weiterführenden langwierigen Abklärungen und Projektanpassungen geführt und dadurch den Baubeginn erneut verzögert. Das nun vorliegende Konzept wurde Anfang 2017 von allen Instanzen genehmigt und der Vorstand der Wohnbaugenossenschaft hat am 17.02.2017 grünes Licht für den Baubeginn gegeben. Ab Ostern 2017 wird an der Dorfstrasse 20 in Nennigkofen endlich gebaut!


Brandschutzbewilligung

30.09.2016

Am 28. September 2016 hat die Solothurnische Gebäudeversicherung das überarbeitete Brandschutzkonzept bewilligt. Damit steht der Realisierung nichts mehr im Wege und die Vorbereitungen für den Baubeginn können definitiv gestartet werden.


Baubewilligung

Gegen das Baugesuch sind keine Einsprachen eingegangen. Aufgrund der ausstehenden Bewilligung durch die Solothurnische Gebäudeversicherung konnte die Baubewilligung allerdings noch nicht erteilt werden. Im Bereich Brandschutz sind noch zusätzliche Massnahmen notwendig, welche aktuell erarbeitet werden.


Baugesuch

Das Baugesuch liegt ab dem 24. März 2016 auf, wegen Ostern und den Frühlingsferien der Verwaltung (11.-15. April 2016) dauert die Auflage bis zum 21. April 2016.

 

Parallel dazu arbeitet das Architekturbüro Kummer zusammen mit der Baukommission an den Vorbereitungen für den Baubeginn, der für Juni 2016 vorgesehen ist.

Bis zu den Sommerferien soll zudem ein Infoflyer sowie eine Broschüre vorliegen, die das Projekt konkret vorstellen.


Bauprojekt

Für die Ausarbeitung des Bauprojekts wurde eine Baukommission eingesetzt, die mit der beauftragten Firma, Guido Kummer + Partner Architekten, Solothurn, zusammenarbeitet.

 

Baukommission:

  • von Gunten Christian, Präsident
  • Leuenberger Hans
  • Mombelli Claudio
  • Stuber Madeleine, Sekretärin

Vorgeschichte

Das Projekt wurde im Jahr 2013 von der Einwohnergemeinde Lüsslingen-Nennigkofen mit der Einsetzung der Arbeitsgruppe "Wohnen im Alter" (AG WIA) in Angriff genommen und die Liegenschaft von den Vorbesitzern Ende April 2014 käuflich erworben.

Die Bevölkerung wurde an zwei Informationsanlässen im Juni und November 2014 begrüsst und auch an den Gemeindeversammlungen wurde jeweils informiert.

 

An der a.o. Gemeindeversammlung vom 29.10.2015 wurden für das Projekt mittels Zeichnung und Libierierung von 40 weiteren Anteilscheinen der Wohnbaugenossenschaft in der Höhe von Fr. 200'000 genehmigt. Somit konnte fehlendes Eigenkapital gebildet werden. Auch die beiden Bürgergemeinden wurden gebeten, ihre Darlehen um Fr. 50'000 aufzustocken. Die Bürgergemeinde Nennigkofen hat diesem Begehren zugestimmt, bei der Bürgergemeinde Lüsslingen wird es noch diskutiert.

 

Die Genossenschafterversammlung WBG am Dorfbrunnen hat am 12.11.2015 einstimmig beschlossen das Projekt umzusetzen

 

Im Dezember 2015 erfolgte dann die Handänderung; D.h. das Grundstück gehört nach wie vor der Einwohnergemeinde L-N, die Wohnbaugenossenschaft erhält es im Baurecht und ist jetzt Besitzerin der Gebäude.